Spargel, ob grün, weiß oder violett, lässt sich vielseitig präsentieren. Probieren Sie doch mal eine Variante, die nicht so alltäglich ist!…

Spargel, ob grün, weiß oder violett, lässt sich vielseitig präsentieren. Probieren Sie doch mal eine Variante, die nicht so alltäglich ist! Dieses Rezept gelingt immer und das wirklich hübsche Ergebnis kann pur oder als Beilage serviert werden.

Rezept und Zutaten für eine Kastenform:

200g mehligkochende Kartoffeln, Salz, je 250g weißer und grüner Spargel, ein Bund frische Kräuter feingehackt (z.B. Petersilie, Schnittlauch, Liebstöckel, Brennessel, Kresse…), 300g Maismehl, 100g Weißmehl, 1 Pck. Backpulver, 1 EL Öl, 1 EL Honig, 400ml Buttermilch

  1. Kartoffeln waschen, 20 min. in Salzwasser kochen, pellen, in einer Schüssel stampfen und ausdampfen lassen.
  2. Spargel waschen, schälen (den grünen nur im unteren Drittel) und die Enden abschneiden
  3. Alle übrigen Zutaten vermischen und mit der Kartoffelmasse zu einem glatten Teig verrühren.
  4. Kastenform mit Backpapier auslegen, mit einem Teil Teigmasse befüllen, Spargelstangen in die Form drücken, wieder mit Teig befüllen und die restlichen Stangen im Teig versenken.
  5. Das Brot wird bei 180° Umluft für ca. 50 min. gebacken. Anschließend auskühlen lassen und aus der Form stürzen.

Das Backen mit Maismehl gibt eine schöne hellgelbe Farbe. Wer kein Maismehl zur Hand hat, kann, wie ich in diesem Rezept, mit Weißmehl oder Vollkornmehl arbeiten.

Viel Spaß beim Backen und

Guten Appetit!

Ihre Maja Keiner

Spargel besteht zu über 90% aus Wasser und ist daher ein sehr kalorienarmes Lebensmittel. Das gesunde und entwässernde Gemüse punktet mit Mineralstoffen wie Kalium, Kalzium und Phosphor, sowie den Vitaminen A, E und K

Quelle des Rezeptes: Mein Schönes Land, Burda Senator Verlag GmbH, Offenburg

Spargelbrot mit frischen Kräutern
Bewerte diesen Artikel