Was als Geheimtipp bei Intercontinentalflügen gegen die Probleme des „Jet-Lags“ schon lange bekannt war, findet jetzt auch Aufmerksamkeit..

1427189622_Melatonin.jpg

Was als Geheimtipp bei Intercontinentalflügen gegen die Probleme des „Jet-Lags“ schon lange bekannt war, findet jetzt auch Aufmerksamkeit bei Ein- und Durchschlafstörungen. Eine Studie der Medizinischen Universität Peking hat gezeigt, dass Menschen, die in der Schlafphase durch Lärm und Licht gestört wurden, eine deutlich bessere Schlafqualität bei der Einnahme von Melatonin  erzielten. Bereits 1 mg reichte aus, um die Wirkung zu erzielen.

Ursprünglich wollten die Forscher testen, welche Arzneimittel Patienten auf einer Intensivstation zu einer besseren Schlafqualität verhelfen würden. Aber gerade den vielen gesunden Menschen mit Schlafproblemen könnte dieses nebenwirkungsarme Nahrungsergänzungsmittel eine große Hilfe sein.

Melatonin hilft bei Schlafstörungen
Bewerte diesen Artikel