Kaffeeliebhaber können aufatmen. Mehrere unabhängige wissenschaftliche Studien der letzten Jahre räumen mit der alten Binsenweisheit auf…

Kaffeeliebhaber können aufatmen. Mehrere unabhängige wissenschaftliche Studien der letzten Jahre räumen mit der alten Binsenweisheit auf, dass Kaffee schädlich für das Herz sei. In einer erst kürzlich veröffentlichten Untersuchung an über 30.000 Koreanern konnte sogar das Gegenteil nachgewiesen werden. Diejenigen Studienteilnehmer, die täglich 3 bis 5 Tassen Kaffee konsumierten, zeigten geringere Arterienverkalkungen als jene, die auf den Genuss des populären Getränkes verzichteten.

Die früheren Vorurteile der Wissenschaftler beruhten darauf, dass Koffein alleine eine gewisse blutdrucksteigernde Wirkung hat. Aber Kaffee enthält auch zahlreiche andere Inhaltsstoffe, die insgesamt einen Reinigungsprozess in den Zellen des Herzen, der Leber und der Skelettmuskulatur auslösen. Nach Untersuchungen des Grazer Molekularbiologen Frank Madeo funktioniert es aber nur, wenn man den Kaffee ohne Beigabe von Milch genießt.

Kaffeekonsum nicht schädlich fürs Herz
Bewerte diesen Artikel