Rund 16 Millionen Deutsche leiden an Heuschnupfen. Ursachen, Symptome und Therapiemöglichkeiten der lästigen Allergie hatten wir bereits ausführlich in der Rubrik „​Thema der Woche: Heuschnupfen“ vorgestellt.

1425683623_HeuschnupfenTitel.jpg

Bild: Echino / pixelio.de

Rund 16 Millionen Deutsche leiden an Heuschnupfen. Ursachen, Symptome und Therapiemöglichkeiten der lästigen Allergie hatten wir bereits ausführlich in der Rubrik „Thema der Woche: Heuschnupfen“ vorgestellt.

Jetzt deutet sich eine kleine Sensation an. Die österreichische Pharmafirma Biomay hat in Kooperation mit der Medizinischen Universität Wien und der TU München eine Impfung gegen die Krankheit entwickelt. Der Wirkstoff BM32 wird an unschädlich gemachte Viren, die lediglich als „Transportmittel“ dienen, angebracht. Vor der Pollensaison bekommt der Patient 3 Impfungen, die ihn über Jahre hinweg immun gegen die Pollen und Gräser machen sollen. Erste klinische Prüfungen zu Beginn dieses Jahres waren außerordentlich erfolgreich. 2017 soll die letzte Studienphase beginnen und ab 2020 könnte das Medikament dann schon im Handel sein.

Impfung gegen Heuschnupfen
Bewerte diesen Artikel