4 Hausmittel gegen Zahnschmerzen

Zahnschmerzen sind häufig Anzeichen einer Zahnerkrankung, etwa Parodontitis oder Karies und sollten daher nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Anhaltende Schmerzen im Gebiss oder am Zahnfleisch sollten daher schnellstmöglich beim Zahnarzt abgeklärt werden. Doch was unternimmt man bis dahin gegen akute Schmerzen? Die folgenden 4 Hausmittel können helfen akute Zahnschmerzen zu lindern.

zahn kühlen

1. Kälte und Wirsingblätter

Schwellungen nach Verletzungen werden häufig mit Eisbeuteln gelindert. Die Kälte sorgt für eine Betäubung des Schmerzes und verhindert, dass die Stelle stärker anschwillt. Das gleiche Prinzip hilft auch gegen Zahnschmerzen. Einfach einen Eisbeutel in ein Küchentuch oder Handtuch wickeln (damit es nicht zu kalt ist) und an die Wange halten. Alternativ können auch frische, gekühlte Wirsingblätter aus dem Kühlschrank an die Wange gehalten werden. Zusätzlich zur schmerzlindernden Kälte enthalten die Wirsingblätter bestimmte Enzyme die etwa bei einer Zahnfleischentzündung abschwellend wirken.

2. Antibakteriell: Die Zwiebel

Die Zwiebel ist seit jeher ein medizinisches Hausmittel nicht nur bei Ohrenschmerzen oder Insektenstichen. Die Zwiebel wirkt antibakteriell. Einfach eine Zwiebel zerkleinern, dann in ein Handtuch oder Küchentuch wickeln und von außen an die schmerzende Stelle an der Wange halten. So werden Entzündungen und Schmerzen gelindert.

3. Mundspülung mit Salzwasser oder Tee

Salbei, Pfefferminze und Kamille haben eine entzündungshemmende Wirkung. Ein damit aufgebrühter Tee kann entweder ganz normal getrunken, oder als Mundspülung verwendet werden um Zahnschmerzen zu lindern. Auch die Inhaltsstoffe von schwarzem oder grünem Tee können Linderung verschaffen.

Auch eine selbst angerührte Salzlösung kann helfen. Einfach einige Teelöffel Salz in einem Glas Wasser auflösen und die Lösung als Mundspülung verwenden, bzw. 1-2 Minuten im Mund behalten und dann ausspucken. Das tötet Bakterien im Mundraum und hilft darüber hinaus auch bei einer drohenden Erkältung, bzw bei Halsschmerzen wenn damit gegurgelt wird.

4. Nelken kauen

Nelkenöl ist antiseptisch und wirkt desinfizierend. Wer nicht auf Nelken kauen möchte, kann stattdessen auch zu Nelkenöl greifen. Einfach ein paar Tropfen auf die betroffene Stelle im Mund tupfen und der Schmerz sollte nach einiger Zeit spürbar nachlassen. Außerdem kann Nelkenöl auch bei empfindlichen Zähnen Abhilfe schaffen.

4 Hausmittel gegen Zahnschmerzen
Bewerte diesen Artikel